Rebellen-Rentner: und ich bin einer davon :-)

Ältere Menschen bleiben immer häufiger gesellschaftlich und politisch aktiv.

Am 21.12.2012 veröffentlichte die Mainpost den Gastbeitrag von Rainer Böhme, er ist Lehrbeauftragter für Journalistik an der Zeppelin Universität Friedrichshafen. Wenn er schreibt:

rebellen-rentner

In Deutschland geht in diesen Jahren eine Generation in Rente, die sich nicht in Schrebergärten und Seniorenheime zurückzieht, die weder sparsam noch angepasst die verbleibenden Jahre ihres Lebens verbringt. Stattdessen macht sich eine zahlenmäßig große – rechnet man allein die Jahrgänge bis 1950, so sind dies acht Millionen Bundesbürger, – anspruchsvolle und protesterfahrene Generation daran, den letzten Teil ihres Lebenszyklus, ja Elemente der Gesellschaft umzugestalten.

Was als Projekt 2002 begann, nämlich das “Erfahrungswissen [der Ältern] für Initiativen” nutzbar zu machen, hat sich in Bayern längst zu einer ständigen Einrichtung entwickelt. Mit der Gründung der Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern e.V. im Jahr 2009 wurde der Grundstein für eine Sicherung der Nachhaltigkeit gelegt. Das bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen hat die Weiterentwicklung gefördert. EFI Bayern e.V. hat sich zum Ziel gemacht:

Förderung der Weiterbildung und des Erfahrungsaustauschs.

Im Frühjahr 2012 wurden das Handbuch seniorTrainerinnen-Weiterbildung veröffentlicht. Wer mal darin stöbern will, hier geht es zum Handbuch. Das Jahr 2012 ist gekennzeichnet durch die Aktivitäten zur Vorbereitung einer Weiterbildungsveranstaltungsreihe, die als seniorTrainerin Akademie Bayern, kurz sTAB, im November 2012 den Betrieb aufgenommen hat. Zwei Staffeln mit jeweils mehr als 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden gestartet. Jede Staffel besteht aus drei Blöcken von jeweils drei Tagen. Abschlossen werden die Staffeln im März bzw. April 2013. Dann geht es aber auch gleich weiter. Im April bzw. Mai werden dann die Staffel Süd 2 und Staffel Nord 2 beginnen. Schon heute sind jeweils mher als 50 % der Plätze belegt. Wer sich für die sTAB interessiert, erfährt alles Wissenswerte auf der Webseite.

Um den Erfahrungsaustausch zu fördern wurden bisher in jedem Jahr eine Fachtagung durchgeführt. Die Fachtagung 2012 stand unter dem Thema “10 Jahre EFI in Bayern”. Dazu wurde auch eine Informationsbroschüre mit dem Titel “Wer das Morgen gestalten will, muss sich heute schon dafür rüsten”erstellt. Der jährliche Workshop in Pappenheim, veranstaltet von der kifas gGmbH, Waldmünchen, …

[….] lädt ein zum Dialog, zum gemeinsamen Nachdenken, zum Erfahrungsaustausch, zum Lernen miteinander und voneinander und zur Vernetzung.

Im Jahr 2013 wird er vom 13. bis 14.11. stattfinden. Unter dem Motto “Erfolgsstory seniorTrainerIn – Perspektiven des bürgerschaftlichen Engagement von Menschen 60plus” wird es wieder eine spannende und interessante Veranstaltung werden.

Im Mai 2012 konnten wir namhafte Referentinnen und Referenten gewinnen, die bei dem Forum Bürgerschaftliches Engagement ihre Sichtweisen zum Bürgerschaftlichen Engagement sehr ausführlich dargestellt haben. Den Abschluss in 2012 machte dann die Fachtagung am 11.9.2012 in Ingolstadt. Hier konnten wir Prof. Herbert Henzler für den Festvortrag gewinnen. Bericht mit vielen Bildern.

Ausblick auf 2013:
Zunächst wird es darum gehen, die sTAB und ihr Serviceangebot weiter bekannt zu machen und weitere neue Anlaufstellen in Bayern zu gewinnen. Damit unterstützt EFI Bayern e.V. direkt und indirekt die “Koordinierungszentren für Bürgerschaftliches Engagement“, ein Projekt des bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. Was uns sehr am Herzen liegt ist die Vernetzung der Anlaufstellen untereinander und mit den seniorKompetenzteams. Eine ausführlichere Berichterstattung ist äußerst wünschenswert. Die verstärkte Öffentlichkeitsarbeit muss in 2013 unser Ziel sein, um EFI in Bayern noch bekannter zu machen. Vorbereitung und Durchführung der Fachtagung 2013, die neue Impulse geben soll, wird eine wichtige Aufgabe werden.

Danksagung
Ein Jahresabschluss und eine Vorschau auf das Kommende enthält auch immer ein Dankeschön an alle Förderer und Aktiven. Wenn es uns gelingt, das “Gemeinsam sind wir stark” mit Inhalten und durchgeführten Projekten zu belegen, dann haben wir eine Beitrag zur Bewältigung des so viel zitierten “Demografischen Wandels” geleistet. An dieser Stelle auch mein Dank an alle seniorTrainerinnen und seniorTrainer, die lokal durch ihre Aktivitäten einen Mehrwert geschaffen haben.

In diesem Sinne wünsche ich friedvolle und fröhliche Weinachten
und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
Ihr
Herbert Schmidt

Den Artikel in der Mainpost kann man hier nachlesen.

Print Friendly, PDF & Email

Eine Antwort auf „Rebellen-Rentner: und ich bin einer davon :-)“

  1. Liebe Vorstände und Mitglieder von Efi Bayern,

    euch allen ein gutes neues Jahr und weiterhin so viel Elan. Wer aktiv ist – bleibt
    forever young….
    Also weiter so und euere Idee der Senior Trainer Akademie ist suuper.

    herzliche Grüsse

    Michael

Schreibe einen Kommentar