Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern gegründet

Am 28.5.2009 haben in Nürnberg 17 seniorTrainerinnen und seniorTrainer die Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern gegründet. Antrag auf Eintragung ins Vereinsregister läuft bereits.
Gewählt wurden:
1. Vorsitzender: Herbert Schmidt, Würzburg
2. Vorsitzender: Dr. Wolfgang Stodieck, Nürnberg
3. Vorsitzende: Edith Renelt, Hilpoltstein
Schatzmeister: Siegfried Kalwa, Germering
Schriftführer: Herbert Schöttl, Augsburg

“Landesarbeitsgemeinschaft EFI Bayern gegründet” weiterlesen

Mobilität ist mehr Lebensqualität für Senioren

autoEine Initiative des Seniorenbeirates der Stadt in Zusammenarbeit mit örtlichen Fahrschulen die Sonderkonditionen anbieten.
Das Angebot bietet eine Nachschulung für Führerscheininhaber, die mehrere Jahre nicht mehr selbst Pkw gefahren sind.
Dies Initiative hat bereits überregionale Anerkennung gefunden.

Berliner Erklärung unterzeichnet

Ursula von der Leyen: “Wer heute die richtigen Weichen stellt, hat im demografischen Wandel gute Wachstumsperspektiven”

Unternehmen und Verbände unterzeichnen “Berliner Erklärung” zum demografischen Wandel.

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, appelliert an die Unternehmen in Deutschland, sich besser auf den demografischen Wandel einzustellen. In Berlin nahm sie heute die “Berliner Erklärung – Unternehmen gestalten den demografischen Wandel” entgegen. Darin bekennen sich auf Initiative der der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) fünf Unternehmen und zwei Verbände zu ihrer Verantwortung bei der Gestaltung des demografischen Wandels.
“Berliner Erklärung unterzeichnet” weiterlesen

Mitmachen ist gefragt

Bericht von Margit Matz aus Starnberg

Letztes Jahr (2008) habe ich die Schulung der EFI`s in Augsburg mitgemacht. Ich fand das ganze Paket ganz gut, wurde dann aber bei der Umsetzung meiner Ideen etwas belächelt. Ich hatte ein Musikprojekt für ausländische Kinder an den Schulen vorgesehen, das leider bereits in den Kinderschuhen ausgebremst wurde.
Doch kommt Zeit kommt Rat und Hilfe. Eine sehr nette Lehrerin der Grundschule hatte über das Projekt erfahren und meldete sich bei mir. Durch den Senioren Treff Starnberg , Herrn Kilian, der sich für dieses Projekt sehr bemühte konnte ich zwei musikinterresierte Mitstreiterinnen gewinnen.
Unser Projekt hat im Spätherbst 08 begonnen und läuft jetzt bis zu den großen Ferien 09.
Die sieben Kinder haben viel Freude an diesem Projekt das Alt und Jung verbindet.
rudolf-0311Außerdem gibt es eine Schülerband, in die sich Kinder später einbringen können.

Die Idee! Noten lernen und umsetzen auf ein einfaches Instrument!
Weiter mit Klavierunterricht und Flötenunterricht u.s.w.und das ganze einmal die Woche in der Schule und während der Nachmittagsbetreung.

Ein kleiner Beitrag aus Starnberg.

Seniorenempfang der Staatsregierung in Nürnberg

Seehofer, am 21.4.2009, beim großen Seniorenempfang der Staatsregierung in Nürnberg: „Auch in der Wirtschaftskrise verstärkter Bewusstseinswandel für Beschäftigung älterer Arbeitnehmer notwendig“. Seehofer erklärte beim Seniorenempfang der Staatsregierung in Nürnberg: „Das Know-How älterer Mitarbeiter auf der Grundlage jahrzehntelanger Lebenserfahrung ist für die Wirtschaft eine enorm wertvolle Ressource.

Ministerpräsident und Staatsministerin bei der Podiumsdiskussion
Ministerpräsident und Staatsministerin bei der Podiumsdiskussion
Unserer 1. Ausstellungsstand
Unserer 1. Ausstellungsstand

Überreichung unserer Unterlagen an die Staatsministerin
Überreichung unserer Unterlagen an die Staatsministerin


Arbeitsmarktexperten sind sich einig: Ohne die Einbeziehung der Generation 50+ wird sich der Fachkräftemangel auf dem Arbeitsmarkt dauerhaft nicht ausgleichen lassen.

“Seniorenempfang der Staatsregierung in Nürnberg” weiterlesen

Test eines CMS

Hinter den Internetplattformen verbirgt sich in den meisten fällen ein Content Management System. Die Unterschiede liegen meist im Verborgenen und in der Mächtigkeit. Wobei ich “Wordpress” zu den leicht zu erlernbaren zähle. Typo3 ist eines der Mächtigsten und dazwischen gibt es für fast jede Besonderheit welche, zu den bekannten die ich etwas kenne zählen Drupal und Joomla. Mit allen können “Rechte” vergeben werden zum Artikel schreiben, viele sind mit einem Kommentar- Modul verknüpft.

Wir suchen Autoren ….

…. die über ihre Arbeit, ihr bürgerschaftliches Engagement berichten.

Egal, ob über Erfolge, Misserfolge oder sonstige Aktivitäten berichtet wird. Hauptsache ist, wir kommen zu einem Ideen- und Erfahrungsaustausch.

Webseite neu gestaltet – Web 2.0 tauglich

Bisher hat EFI Bayern eine statische Webseite, nun da die offizielle Gründungsversammlung kurz vor der Tür steht, ist eine Überarbeitung des Internetauftrittes notwendig. Am 28.5.2009 ist es so weit, siehe Termine.

Mit der neuen Webseite ist es möglich, dass mehrere “Redakteure” Artikel und andere Informationen auf der Webseite veröffentlichen können. Ein weiterer Vorteil ist es, dass nunmehr auch die Leser  bzw. Besucher der Webseite zu bestimmten Artikeln Kommentare abgeben können. Wir hoffen, dass diese Möglich auch wirklich genutzt wird. EFI Bayern lebt schließlich auch von Rückmeldungen, Meinungsäußerungen und Kritik.